Frankfurt Transitions

Exhibitions

Frankfurt - Transitions

(Hilton Frankfurt City Centre)

10/2021 - 01/2022:

Group exhibition with Max Kling and Wolfram Ziltz

(curated by Jasmin Schülke)

"Frankfurt - Transitions",

Hilton Frankfurt City Centre, Frankfurt/Main


Flyer for the vernissage

 

 

 

Social Media Flyer for the exhibition

 


Press release for the exhibition

(german only)

 

Das Foyer des Hilton Frankfurt City Centre wird zur Galerie: Vom 15. Oktober an ist die Ausstellung „Frankfurt – Transitions“ zu sehen. Gezeigt werden die Arbeiten dreier Fotokünstler, die sich mit  Frankfurt auseinandersetzt und eine sich stetig wandelnde Stadt in ihren Bildern festgehalten haben: vom sehr konkreten bis hin zum abstrakten Bild. Flüchtige Momente in unserer schnelllebigen Zeit, „Transitions“, werden eingefroren und auf diese Weise für unser kulturelles Gedächtnis erhalten. In einer Welt, in der die Flut der Bilder unüberschaubar geworden ist, lenken die Fotografen unseren Blick auf bestimmte Motive einer rastlosen Stadt, die wir bereits zu kennen glauben oder im Alltag übersehen.

Die Ausstellung wurde von der Kunsthistorikerin Jasmin Schülke kuratiert: „Die Arbeiten der drei Fotokünstler sind ebenfalls als ‚Transitions‘ zu begreifen, sowohl thematisch als auch stilistisch“. Mit der Ausstellung möchte Marc Snijders, General Manager des Hilton, sein Haus stärker für Kunst und Kultur öffnen: „Wir haben in Frankfurt ein unglaubliches kreatives Potenzial und ich möchte einen Ort schaffen, an dem sich Kulturinteressierte treffen“.

Künstler der Ausstellung „Transitions“:

Serkan Goeren arbeitet experimentell-konzeptuell an der Schnittstelle von Malerei, Skulptur und Fotografie, aber auch in der Performance-Kunst. In seiner ausgestellten Werkserie interveniert er malerisch und gravurtechnisch auf die mit Fotografien bedruckten Acrylplatten. Er lebt und arbeitet in Frankfurt.

Max Kling ist in den Straßen Frankfurts unterwegs und zeigt alltägliche Szenerien und Momente. Seine Fotografien entstehen situativ und spontan, er verzichtet stets auf Farbe und reduziert auf das Wesentliche. Kein Bild ist inszeniert. Er lebt in Oberursel und arbeitet hauptsächlich in Frankfurt und Umgebung.

Wolfram Ziltz machte im Alter von acht Jahren erste fotografische Erfahrungen und konnte auf Fotostreifzügen schon früh eine eigene Wahrnehmung von Licht und Schatten entwickeln. Nach 30 Jahren Vogelperspektive als Pilot widmet er sich heute vollständig der Fotografie und thematisiert Entstehen und Verschwinden im urbanen Raum. Er lebt und arbeitet in Langen und Berlin.

Ausstellung: „Frankfurt – Transitions“, 15. Oktober 2021 bis 7. Januar 2022, Hilton Frankfurt City Centre, Foyer, Hochstraße 4, 60313 Frankfurt.


Invitational video for the exhibition "Frankfurt - Transitions"

made by Serkan Goeren

 

 

 

 


Press review of the exhibition

Frankfurt - Transitions


Impressions of the exhibition

Frankfurt - Transitions

(Photos: Bernward Bertram)


Downloadable pricelist

Click here to download